Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Standort Kiel-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Leuchttürme (feste Schifffahrtszeichen)

Orientierungs- und Quermarkenfeuer NeuwerkJe nach Notwendigkeit dienen Leuchtfeuer der groben Orientierung (Orientierungsfeuer), makieren Kursänderungspunkte (Quermarkenfeuer) oder zeigen den richtigen Kurs (Leitfeuer) bzw. den genauen Verlauf und die Lage einer Fahrrinne (Richtfeuer mit Ober- und Unterfeuer). Werden das Ober- und Unterfeuer aus Sicht des Schiffes in Deckung gebracht, befindet man sich auf der sog. Richtfeuerlinie und damit in der Mitte der Fahrrinne.

Die Leuchttürme an der deutschen Küste werden von den Verkehrszentralen der WSV aus automatisch ferngesteuert und überwacht.

Wo stehen die sehenswertesten Leuchttürme Deutschlands?

Unsere sehenswerten Leuchttürme haben wir für Sie auf unserer Seite 'Sehenswertes im WSD Bereich' zusammengestellt.

Erfahren Sie mehr...

Die verschiedenen Arten von Leuchttürmen, ihre Technik und zum Teil ihre Geschichte werden auch auf den Internetseiten unserer regional zuständigen WSÄ beschrieben. Besuchen Sie die "Leuchtturmseiten" der Internetauftritte unserer Wasser und Schifffahrtsämter:

Weitere Fachinformationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken:

  Unterfeuer Wittenbergen und Leuchtfeueroptik